Seite wählen

Initiativen und Dienste

Die Kirche ist für die Menschen da, denn »Eine Kirche, die nicht dient, dient zu nichts.« (Bischof Jacques Gaillot). Gleichzeitig ist die Begegnung mit dem anderen, der krank, schutzlos, arm oder einsam ist, auch ein Sakrament, d. h. da begegnet uns der Menschensohn Jesus Christus und hält mit uns Kommunion: »Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr MIR getan« (Mt 25,31–46).

»Ich muss einfach meinen Nächsten lieben, denn Gottes Bild leuchtet ja in ihm auf.«, so erlebte es Vinzenz von Paul, der Begründer der modernen kirchlichen Caritas. Neben ihm ist die Heilige Elisabeth das Vorbild aller, die sich für andere einsetzen, indem sie mit ihnen Zeit, Kraft und andere Ressourcen teilen: »Seht, ich habe es immer gesagt, man muss die Menschen froh machen.«

Folgende Inhalte finden Sie auf dieser Seite. Bitte wählen Sie aus …

Kontakt //
Diakon Michael Junge
Telefon: +49 7361 379715
oder +49 7361 37058100

Kids in Aalen – Kinder in Armut

In Aalen leben ca. 700 Kinder und Jugendliche von ALG II. Deswegen wurde von den Katholischen Kirchengemeinden 2007 die Aktion »Kids in Aalen – Kinder in Armut« ins Leben gerufen.

Die Hilfe beginnt mit einem offenen Ohr und setzt sich fort in Beratung, Ausfüllen von Formularen und finanzieller Hilfe, bis die öffentlichen Leistungen ausgezahlt werden. Diese Notlagenhilfe betrug 2018 und 2019 insgesamt 8.600,00 Euro.

Gutscheine für einen Einkauf bei den Kinderbedarfsbörsen oder im Fairkauf-CariMa-Laden neben dem Gemeindehaus St. Maria werden jährlich mit ca. 3.000,00 Euro unterstützt.

Unter dem Motto »Freies Schwimmbad für alle Kinder in Aalen« finanzieren wir Eintrittskarten für die Aalener Bäder für Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien.

Kinderbedarfsbörsen

Im Frühjahr und Herbst tummeln sich Mütter, Väter, Tanten oder Großmütter in den Gemeinderäumen des Salvatorheims und in St. Ulrich (Unterrombach) oder St. Elisabeth (Grauleshof), um bei den großen Kinderbedarfsbörsen günstig gebrauchte Kleidung, Schuhe, Spiele, Bücher, Kleinmöbel oder Fahrzeuge für den Nachwuchs einzukaufen. Auch über’s ganze Jahr bieten der CariMa-Laden (gegenüber St. Maria), der Secondhand-Shop der AJO (Hofackerstraße 6) oder die Secontique der ›Aktion Hoffnung‹ (Mittelbachstraße 8) sehr gut erhaltene preisgünstige Erwachsenen- und Kinderkleidung an.

Besuchsdienste und Wohnviertelteams

Frauen und Männer unserer Kirchengemeinden besuchen Gemeindemitglieder ab dem 80. Lebensjahr zum Geburtstag bzw. runden Geburtstag. Sie erleben oft die Freude der Jubilare, dass sie in der Kirchengemeinde nicht vergessen sind. Wenn auch Sie im Auftrag unserer Kirchengemeinde in Ihrer Nachbarschaft alle drei bis vier Monate einen Besuch zum Geburtstag machen möchten, freuen wir uns über die Verstärkung des Teams. Gerne dürfen Sie sich für weitere Informationen an das Pfarrbüro wenden.

Allen, die in Seniorenheimen leben und den Kontakt zur Kirchengemeinde aufrechterhalten möchten, kann bei einem Besuch die Heilige Kommunion mitgebracht werden. Wenn Sie möchten, dass ein Angehöriger im Seniorenheim von einem/r beauftragten KrankenkommunionhelferIn besucht wird, ist das Pfarrbüro die richtige Anlaufstelle. Nach einer entsprechenden Vorbereitung könnten Sie auch selber die Kommunion aus einer Eucharistiefeier ihrem Angehörigen oder Nachbarn ans Krankenbett bringen.

 

Kontakt //
Diakon Michael Junge
Telefon: +49 7361 379715

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Caritas Ost-Württemberg

Zusammen mit den Sozialarbeitern der Caritas Wohnungslosenhilfe organisieren wir Freizeitaktivitäten wie Kegeln und Ausflüge, Sommerfest und Weihnachtsfeier. Wir betreuen eine Männer-Wohngemeinschaft im eigenen »Maja-Fischer-Haus« und sammeln Spenden, um weiteren Wohnraum für Menschen auf der Straße bereitzustellen.

Freundeskreis
Wohnsitzlose in Aalen

Kontakt //
Konrad Nuding (1. Vorsitzender)
Telefon: +49 7361 468996
Web: www.wohlfahrtsverein-aalen.de 

Katholischer
Wohlfahrtsverein

Aalen und
Hofherrnweiler e.V.

Der Katholische Wohlfahrtsverein unterstützt seine Mitglieder mit bis zu 100,00 Euro im Monat, wenn eine Inanspruchnahme der Katholischen Sozialstation, der Organisierten Nachbarschaftshilfe oder der Familienpflege notwendig wird. Der Beitritt zum Wohlfahrtsverein ist bis zum 60. Lebensjahr möglich. Es wird ein Beitrag von 40,00 Euro im Jahr erhoben.

Kontakt //
Diakon Michael Junge
Telefon: +49 7361 379715

An einem Samstagnachmittag im Januar ist Multikulti in St. Maria angesagt. Da lädt der Ausschuss EINE Welt alle Migranten und Flüchtlinge in Aalen zu einem Friedensfest in den Gemeindesaal ein.
Nachhilfe für Berufs- und Sprachschüler sind das ganze Jahr über nachgefragt und werden über Diakon Michael Junge vermittelt.

Flüchtlingshilfe und Friedensfest

Soziale Stiftungen

Möchten Sie dauerhaft soziale Initiativen in Aalen mit einem Teil Ihres Vermögens unterstützen? Die Stiftungen »Zukunft Familie« und »Der Armut Hoffnung geben« verhelfen mit ihren Ausschüttungen jedes Jahr benachteiligten und armen Menschen und Familien zu mehr Chancengleichheit.

Kontakt //
Diakon Michael Junge und Pfarrbüro
Telefon: +49 7361 37058100