Seite wählen

Am Mittwoch, 16.11. fand in den Räumen des Gemeindehauses St. Ulrich zum ersten Mal ein „Vortrag und Vesper“ statt. Frau Tomanek berichtete von ihrer Arbeit als Betriebsseelsorgerin. Sie bietet Sprechstunden für Arbeitnehmerinnen, organisiert Treffpunkte für polnische Pflegekräfte, wird von Betrieben zur Schlichtung angerufen und geht auch selbst in Betriebe. Demnächst möchte sie im Einzelhandel arbeiten. Es war ein interessanter Vortrag, und es entstand ein lebhaftes Gespräch über Arbeit in der Pflege und in der Industrie. Das Vesper mit Hausmacher Wurst, Bauernbrot und Radler wurde gerne angenommen und von der KAB Hofherrnweiler/Unterrombach serviert.
Nächster „Vortrag und Vesper“ ist am Mittwoch,14.12.um 15 Uhr im Gemeindehaus St. Ulrich für alle Senioren der Seelsorgeeinheit und hat zum Thema: „Indienhilfe Aalen/Was zwei Christen bewirken können“.

Text/Bild: Andrea Claus