Seite wählen

„Nehmt und esst alle davon….“

Jeder katholische Christ kennt diesen Satz, der in das Innerste unseres Glaubens führt. In einem kleinen Stück Brot schenkt und verbindet sich der Auferstandene mit uns. Für viele ist die Kommunion Trost, Stärkung und Halt im Glauben. Im neuerlichen Lockdown ist vielen aber deren Empfang mangels Gottesdienst oder aus gesundheitlicher Vorsicht nicht möglich. Deshalb möchten die hauptamtlichen Pastoralen Mitarbeiter allen, die danach verlangen, die Kommunion ins Haus bringen. Um diesen Dienst in Anspruch zu nehmen, braucht es keine äußeren Voraussetzungen, wie Krankheit oder Mobilitätseinschränkung, sondern nur den Wunsch, dem Herrn in der Kommunion zu begegnen. Wenn Sie diesen haben, so rufen Sie im Pfarrbüro, damit wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren kann.


Wolfgang Sedlmeier

Bild: Peter Weidemann/Pfarrbriefservice